Wie würde ich mich beschreiben?

Sicher einer der schwierigsten Teile eines Portfolios! Fast alles was einem einfällt klingt abgedroschen, wirkt nichtssagend oder arrogant. 

Ich würde mich eventuell als eine Art modernen Nostalgiker beschreiben. Ich liebe Produkte die Generationen Freude und Nutzen erbracht haben, die durch dutzende Hände gegangen sind und ihre eigentliche Aufgabe noch heute mit Bravour meistern. Gegenstände wie einen Esspressokocher der einem 10 min Entspannung in stressigen Phasen des Lernens schenkt, ein schönes Möbelstück, das dem Besitzer auch nach 20 Jahren noch ein Lächeln entlockt oder ein Füllfederhalter der von Großvater noch in Sütterlin geschwungen wurde. Dies sind Emotionen auf die ich sehr viel Wert lege. Während der Arbeit als Tischler und auch heute beim Bau von Sichtmodellen, arbeite ich stets nach bestem Gewissen und Können, um Produkte zu erschaffen, die eben solche Emotionen im Gegenüber erwecken. 

Download
Download Portfolio
Kleine Zusammenfassung einiger Projekte
Portfolio_Max_Kirchhoff.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.4 MB